Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2018

19.12.2018

Nobelpreisträger Sir Fraser Stoddart über­reicht Posterpreis an Irene Regeni

Auf der Supr@Lyon 2018 wurde Irene Regeni aus der Arbeitsgruppe Clever (Bioanorganische Chemie) mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

17.12.2018

Interdisziplinäre Ko­ope­ra­tion führt zu Ko­or­di­na­ti­ons­kä­fig mit Emul­ga­tor­ei­gen­schaf­ten

Dr. Subhadeep Saha hat per rationalem Design einen amphiphilen Ko­or­di­na­ti­ons­kä­fig mit kurzen polaren und langen unpolaren Seitenketten synthetisiert.

07.12.2018

Die Fakultät CCB begrüßt drei neue Professoren

Neu berufen zum Win­ter­se­mes­ter 2018/19 wurden Prof. Dr. Paul Czodrowski (CB), Prof. Dr. Rasmus Linser (PC) und Prof. Dr. Andreas Steffen (AC).

07.12.2018

Prof. Dr. Stefan M. Kast ist neuer Dekan der Fakultät

Prof. Dr. Stefan M. Kast hat zum 01.10.2018 das Amt des Dekans der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie übernommen.

07.12.2018

Exzellenzcluster „RESOLV – Ruhr Explores Solvation“ unter Beteiligung der Fakultät CCB erfolgreich

Exzellenzcluster „RESOLV - Ruhr Explores Solvation“ gehört zu den Gewinnern der Exzellenzstrategie der deutschen Forschungsgemeinschaft.

31.10.2018

Posterpreis für die Er­for­schung neuartiger Ten­si­de

Die Forschungsergebnisse von Maximilian Franke wurden durch einen von der European Detergents Conference gestifteten Posterpreis geehrt.

04.10.2018

Posterpreis für genetisch kodierte Mul­ti­kom­po­nen­ten­re­ak­tio­nen

Beitrag von Frau Verena Kunig aus dem Ar­beits­kreis von Dr. Brun­schwei­ger mit einem von insgesamt drei Posterpreisen ausgezeichnet.

21.09.2018

TU-Dortmund eröffnet mit sieben Partnern Drug Discovery Hub Dortmund

In einer Feierstunde eröffneten Prof. Daniel Rauh, Koordinator des DDHD und Prof. Ursula Gather den Drug Discovery Hub Dortmund (DDHD).

09.07.2018

Karl-Heinz Most ver­stor­ben

Die Fakultät für Chemie und Chemische Biologie trauert um Karl-Heinz Most, der nach kurzer Krankheit am 03. Juli plötzlich ver­stor­ben ist.

26.06.2018

Lena Quambusch (Ar­beits­kreis Prof. Rauh) erhält ein Promotionsstipendium der Stu­di­en­stif­tung des deutschen Volkes.

Samt innovativen und interdisziplinären Forschungsprojekt bewarb sie sich bei der Stu­di­en­stif­tung des deutschen Volkes um ein Promotionsstipendium.

15.06.2018

Studie zeigt die Be­deu­tung einer atypischen intramolekularen Ha­lo­gen­bin­dung

Die Arbeitsgruppe um Prof. Rauh fand in enger Ko­ope­ra­tion mit Kollegen aus Brasilien und BayerCrop Science eine neue atypische Art der Ha­lo­gen­bin­dung.

31.05.2018

Posterpreis für die di­rek­te Adressierung von Ras

Im Rahmen der internationalen Konferenz „VII European Workshop in Drug Synthesis“ wurde Lisa Goebel mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

07.05.2018

Die Fakultät für Chemie und Chemische Biologie trauert um Herrn Prof. em. Dr. Herbert Jacobs

Der Nachfolger des Gründungsrektors Prof. Martin Schmeißer auf den Lehrstuhl für An­or­ga­ni­sche Chemie der Fakultät CCB verstarb am 27. April 2018.

04.05.2018

Elf Millionen Euro für Dortmunder Verbund zur Ent­wick­lung neuer Wirk­stof­fe

Drug Discovery Hub Dortmund (DDHD) heißt die neue Initiative am Zentrum für integrierte Wirk­stoff­for­schung der TU Dortmund, die am 1. April startete.

20.04.2018

Auszeichnung für PD Dr. Kusari

Privatdozent Dr. Souvik Kusari wurde die Bronze-Medaille der Faculty of Science, P. J. Safarik University (Kosice, Slowakei) verliehen.

11.04.2018

Augmented Reality zur Betrachtung 3-di­men­sio­na­ler Molekülstrukturen

In einer neuen Veröffentlichung präsentieren Daniel Rauh und seine Mit­ar­bei­ter eine revolutionäre Art der Darstellung von 3D Molekülstrukturen.

21.03.2018

Renommierter Klaus-Grohe-Preis für Me­di­zi­ni­sche Chemie an Wis­sen­schaft­le­rin der Fakultät CCB der TU Dortmund verliehen

Für ihre bahnbrechenden Forschungen auf dem Gebiet der DNA-ko­dier­ten Chemie wurde Frau Dr. Mateja Klika Škopić geehrt.

13.03.2018

11. Tag der Chemie und Absolventenfeier: Die Fakultät CCB zeichnet ihre Studierenden aus

Am Freitag, dem 9. Februar 2018, fand zum elften Mal der Tag der Chemie statt.

09.03.2018

Posterpreis für Frau Helene Wall auf dem dies­jäh­rigen 16. Ferrocen Kolloquium in Berlin

Auf dem dies­jäh­rigen 16. Ferrocen Kolloquium in Berlin wurde der Posterbeitrag von Frau Helene Wall mit einem von 2 Posterpreisen ausgezeichnet.

01.03.2018

Auszeichnung dreier her­aus­ra­gen­der Pro­mo­ti­ons­ar­bei­ten des Jahres 2017

Die Promotionspreise wurden von "Evonik Industries AG" gesponsert.

20.02.2018

Ehrenvolle Ver­ab­schie­dung zweier Hoch­schul­leh­rer

Aus Anlass ihres baldigen Eintritts in den Ruhestand veranstalteten Herr Prof. Dr. Bernd Ralle und Herr Prof. Dr. Heinz Rehage eine gemeinsame Feier.

22.01.2018

Deutschlandstipendien an 11 Studierende der Fakultät CCB vergeben

Die Fakultät für Chemie und Chemische Biologie über die Fördererung ihrer Studentinnen und Studenten.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.