Zum Inhalt

Werk­statt Elektronik/IT

Werkstattleitung: Ralf Maserski

Wartung und Reparatur

Die Wartung und Reparatur von elektrischen und elektronischen Geräten beginnt bei einem schlichten Verlängerungskabel und endet bei Großgeräten, wie z.B. NMR.
Für Standard-Laborgeräte werden eine große Anzahl Ersatzteile ständig vorgehalten. Alle sonstigen können meist kurzfristig beschafft werden.

Zum Bereich Wartung gehört auch die Durchführung von regelmäßigen Sicherheitsüberprüfungen nach DGUV V3.
Diese werden von der E-Werk­statt für die gesamte Fakultät koordiniert und von den Wissenschaftlichen Elektronikwerkstätten durchgeführt. Hierbei werden jedes Jahr ca. 6000 Sicherheitsplaketten vergeben.

Konstruktion und Bau von Prototypen und Kleinserien

In enger Abstimmung mit den Auftraggebern werden elektrische Anlagen und elek­tro­ni­sche Geräte vor­wiegend aus dem Bereich Steuern und Regeln, aber auch aus dem Bereich Si­cher­heit (z.B. Wasserwächter) angefertigt.

IT-Service

Administration

Installation von Betriebssystemen und Anwendungssoftware auf Arbeitsplatz-Computern und Laptops.

Einrichtung von Druckern und sonstigen Peripheriegeräten.

Administration von Network Attached Storages (NAS)

  • User-Pflege
  • Rechtemanagement
  • Backup
  • Firmware-Updates

Administration der zentralen Firewalls für die Subnetze der Fakultät

Administration des zentralen Radius-Servers für die VPN-Zugänge in die Subnetze der Fakultät

Administration und Pflege des PC-Pool-Raums der Fakultät

 

Beschaffung

Die Werk­statt führt die Beschaffungen aus diversen Rahmenvertägen für IT-Komponenten durch:

  • Desktop-PC, Laptops, Monitore, Zubehör - Dell
  • Drucker - Kyocera
  • Apple-Geräte - Cancom

Durchführung von speziellen Beschaffungsprojekten (z.B. Digitale Lehr-Lern-Initiative, Digitale Lehre) für die gesamte Fakultät.

 

Website

Administration des Content Management Systems TYPO3 für die Plege der Web­seiten der Fakultät

  • Webmaster: Ralf Maserski, Nils Schneider

Redaktionelle Pflege der Websites der Fakultät

Auswertung von Web-Statistiken über den Abruf der einzelnen Internetseiten mit dem Analyse-Tool Matomo

 

Sonstiges

Bereitstellung und Konfiguration von Netzwerkanschlüssen in Zu­sam­men­arbeit mit der Abteilung Data-Net des ITMC, in­klu­si­ve Vorhaltung der Notwendigen Komponenten (Switches, LWL-Kabel).

Materialausgabe

Computer-Tastaturen und -Mäuse

Monitore

Desktop-Computer und Laptops (nach Absprache)

Drucker (nach Absprache)

USB-Hubs

Switches

 

Standardgrößen (AA, AAA, etc.)

Knopfzellen

Netzkabel

Verlängerungskabel

Mehrfachsteckdosen

Netzwerkkabel

Monitorkabel

USB-Kabel

Adapter

Berufsausbildung

Jedes Jahr stellt die E-Werk­statt eine/n Aus­zu­bil­den­de/n für den Beruf des Elektronikers für Geräte und Systeme ein.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.