Zum Inhalt

Werk­statt Elektronik/IT

Werkstattleitung: Ralf Maserski

Wartung und Reparatur

Die Wartung und Reparatur von elektrischen und elektronischen Geräten beginnt bei ei­nem schlichten Verlängerungskabel und endet bei Großgeräten, wie z.B. NMR.
Für Standard-Laborgeräte wer­den eine große Anzahl Ersatzteile ständig vorgehalten. Alle sonstigen kön­nen meist kurzfristig beschafft wer­den.

Zum Bereich Wartung gehört auch die Durchführung von regelmäßigen Sicherheitsüberprüfungen nach DGUV V3.
Diese wer­den von der E-Werk­statt für die gesamte Fa­kul­tät koordiniert und von den Wissenschaftlichen Elektronikwerkstätten durch­ge­führt. Hierbei wer­den jedes Jahr ca. 6000 Sicherheitsplaketten ver­ge­ben.

Konstruktion und Bau von Prototypen und Kleinserien

In enger Abstimmung mit den Auftraggebern wer­den elektrische Anlagen und elek­tro­ni­sche Geräte vor­wiegend aus dem Bereich Steuern und Regeln, aber auch aus dem Bereich Si­cher­heit (z.B. Wasserwächter) angefertigt.

IT-Service

Administration

Installation von Betriebssystemen und Anwendungssoftware auf Arbeitsplatz-Computern und Laptops.

Ein­rich­tung von Druckern und sonstigen Peripheriegeräten.

Administration von Network Attached Storages (NAS)

  • User-Pflege
  • Rechtemanagement
  • Backup
  • Firmware-Updates

Administration der zen­tra­len Firewalls für die Subnetze der Fa­kul­tät

Administration des zen­tra­len Radius-Servers für die VPN-Zugänge in die Subnetze der Fa­kul­tät

Administration und Pflege des PC-Pool-Raums der Fa­kul­tät

 

Beschaffung

Die Werk­statt führt die Beschaffungen aus diversen Rahmenvertägen für IT-Komponenten durch:

  • Desktop-PC, Laptops, Monitore, Zubehör - Dell
  • Drucker - Kyocera
  • Apple-Geräte - Cancom

Durchführung von speziellen Beschaffungsprojekten (z.B. Digitale Lehr-Lern-Initiative, Digitale Lehre) für die gesamte Fa­kul­tät.

 

Website

Administration des Content Management Systems TYPO3 für die Plege der Web­seiten der Fa­kul­tät

  • Webmaster: Ralf Maserski, Nils Schneider

Redaktionelle Pflege der Websites der Fa­kul­tät

Auswertung von Web-Statistiken über den Abruf der einzelnen Internetseiten mit dem Analyse-Tool Matomo

 

Sonstiges

Bereitstellung und Konfiguration von Netzwerkanschlüssen in Zu­sam­men­arbeit mit der Abteilung Data-Net des ITMC, in­klu­si­ve Vorhaltung der Notwendigen Komponenten (Switches, LWL-Kabel).

Materialausgabe

Computer-Tastaturen und -Mäuse

Monitore

Desktop-Computer und Laptops (nach Absprache)

Drucker (nach Absprache)

USB-Hubs

Switches

 

Standardgrößen (AA, AAA, etc.)

Knopfzellen

Netzkabel

Verlängerungskabel

Mehrfachsteckdosen

Netzwerkkabel

Monitorkabel

USB-Kabel

Adapter

Berufsausbildung

Jedes Jahr stellt die E-Werk­statt eine/n Aus­zu­bil­den­de/n für den Beruf des Elektronikers für Geräte und Systeme ein.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.