Zum Inhalt
Neues aus der Fa­kul­tät

Archiv 2009

05.12.2009

Festkolloquium zum 80. Geburtstag von Prof. Dr. em. Heinz Schmidkunz

Rund 100 Gäste folgten der Einladung der Fa­kul­tät Chemie.

02.12.2009

Neue Nach­wuchs­gruppe in der An­or­ga­ni­schen Chemie

Dr. Sonja Herres-Pawlis er­hält das Liebig-Habilitationsstipendium des Fonds der Chemischen Industrie.

30.11.2009

Synthese eines Wirk­stoffs gegen Nie­ren­krebs-Zellen findet große Resonanz

Die an der TU Dort­mund durchgeführte erste Totalsynthese von Englerin A wird zurzeit als ein „wissenschaftliches Highlight“ vorgestellt.

25.11.2009

Startschuss für das Projekt Previkids unter Be­tei­li­gung der Fachgruppe Biologie

NRW Gesundheitsminister Laumann über­reicht Bewilligungsbescheid

13.11.2009

NRW Young Scientist Award in Chem­is­try 2009

Shobhna Kapoor hat den NRW Young Scientist Award in Chemie für ih­re Masterarbeit verliehen bekommen.

13.11.2009

Werkstattleiterwechsel in der Mechanik-Werk­statt

Holger Konopka übernimmt kommissarisch die Leitung der Mechanik-Werk­statt in der Fa­kul­tät Chemie.

12.11.2009

Neuberufung im Lehr­bereich Physikalische Chemie

Stefan M. Kast übernahm zum 1. Oktober die Pro­fes­sur für Theoretische Physikalische Chemie.

06.11.2009

Erfolgreiches Mentoring-Pro­gramm der Fach­schaft gestartet

12 studentische Mentoren wurden im Hochschuldidaktischen Zen­trum geschult.

02.11.2009

Anorganische Chemie in Dort­mund aus­ge­zeich­net

GDCh zeichnet Prof. Carsten Strohmann aus dem Lehr­bereich Anorganische Chemie mit dem Arfvedson Schlenk Preis aus.

02.11.2009

Frank Schulz übernimmt Beilstein-Stif­tungs­pro­fes­sur

Im Mit­tel­punkt des Forschungsinteresses von Schulz steht die Suche nach neuen Antibiotika und Antitumorwirkstoffen aus natürlichen Quellen.

02.11.2009

Dok­to­ran­din der An­or­ga­ni­schen Chemie in Dort­mund mehr­fach aus­ge­zeich­net

Dr. Viktoria H. Gessner mit einen Sonderpreis der Karl-Ziegler-Sti­pen­di­en aus­ge­zeich­net

17.07.2009

Prof. Waldmann in die Akademie der Wis­sen­schaf­ten gewählt

Die Wahl stellt eine besondere An­er­ken­nung der wis­sen­schaft­lichen Ar­beit Prof. Waldmanns dar.

03.07.2009

58,6 Mil­lio­nen Euro für Erweiterungsbau Physik/Chemie

TU Dort­mund er­hält För­de­rung für ein neues Chemie/Physik-Gebäude.

03.07.2009

Nach­wuchs­wissen­schaft­ler der TU Dort­mund diskutieren in Lindau mit No­bel­preis­trä­gern

Christian Reichhart, Alain Tagne und Kuo Chi-Hsien wurden nach Lindau eingeladen.

06.06.2009

An­tritts­vor­le­sung von Prof. Dr. Christian Becker

Prof. Heinz Rehage über­reicht die Lehrberechtigung für das Fach „Che­mi­sche Biologie“

19.05.2009

Natur- und Wirk­stoff­syn­the­se in Dort­mund aus­ge­zeich­net

Der Fonds der Chemischen Industrie hat Herrn Prof. Mathias Christmann aus dem Lehr­bereich Organische Chemie mit dem Dozentenstipendium aus­ge­zeich­net.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.