Zum Inhalt

Physikalische Chemie

Portrait Roland Winter
Prof. Dr. Roland Winter
„Mit Hilfe verschiedener biophysikalischer Techniken untersuchen wir die Struktur und Dynamik biologischer Modellsysteme, wie Biomembranen, Nukleinsäuren, Proteine und deren Wechselwirkungen. Weitere Schwer­punkte sind Solvatationseffekte, Hochdruck-Biophysik und Astrobiologie.“
Portrait Rasmus Linser
Prof. Dr. Rasmus Linser
„Der Fokus unserer Gruppe liegt auf der Bestimmung von Struktur und Dynamik von Proteinen mit atomarer Auflösung mithilfe von NMR-Spektroskopie in Lösung und im Festkörper. Insbesondere steht die Ent­wick­lung von neuer Methodik im Vordergrund, mit der diese Fragen für Proteine von biologischem oder pharmakologischem In­te­res­se­ angegangen werden.“
Portrait Stefan M. Kast
Prof Dr. Stefan M. Kast
„Unsere Gruppe befasst sich mit theoretischen Modellen und Computersimulationen von Systemen in Lösung. Methodische Ent­wick­lungen für Thermodynamik bis Spektroskopie werden mit An­wen­dungen auf kleine Moleküle und biomolekulare Strukturen verbunden.“
Portrait Claus Czeslik
apl. Prof. Dr. Claus Czeslik
„Wir interessieren uns für die Wechselwirkung von Biomolekülen und Polymeren mit wässrig-festen Grenzflächen. Hierbei werden Parameter wie Temperatur, Druck und Zusammensetzung der Lösung gezielt variiert, um die Eigenschaften der Grenzflächenfilme zu beeinflussen.“
Portrait Müge Kasanmascheff
JProf. Dr. Müge Kasanmascheff
„Das Kasanmascheff Lab ist an der Er­for­schung der in vitro- und in vivo-Struktur, Funktion und Dynamik von Biomolekülen interessiert, die eine Schlüsselrolle bei grundlegenden biologischen Prozessen wie der Biosynthese von DNA-Bau­steinen, FeS-Proteinen und G-Quadruplex-Strukturen spielen. Um unser Ziel zu erreichen, setzen wir Mehrfrequenz-EPR, dipolare und Hyperfeinspektroskopie, Photochemie, Spin-Markierung und Proteinbiochemie ein.“

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.