Zum Inhalt

Inhalte des Bachelorstudiums

Der Bachelor­studien­gang Chemie beinhaltet in den ersten Semestern Vorlesungen, Übungen, Seminare und Laborpraktika im Bereich der Allgemeinen, An­or­ga­ni­schen und Analytischen Chemie, Organischen und Physikalischen Chemie. Zusätzlich erlernen die Stu­die­ren­den in den ersten zwei Semestern die ma­the­ma­ti­schen und phy­si­ka­lischen Grundlagen der Chemie sowie die wichtigsten Aspekte der Toxikologie und des Chemikalienrechts. Ab dem vierten Semester werden die Kenntnisse vertieft und die praktischen Fähigkeiten in den Grundlagenfächern erweitert. Dabei nimmt der Anteil an Lehr­ver­an­stal­tun­gen zu, in denen über die Grenzen zwischen den Grundlagenfächern der Chemie hinweg Kenntnisse und Fertigkeiten erworben werden und die Problemlösungskompetenz geschult wird, um die Stu­die­ren­den auf das Berufsleben vorzubereiten. Diesem Ziel dient auch die Lehr­ver­an­stal­tung der Technischen Chemie, die von einem Praktikum begleitet wird. Das 5. und 6. Semester beinhalten einen Wahlpflichtbereich durch den Schwer­punkte entsprechend der fachlichen In­teres­sen gesetzt werden können. Den Abschluss des Stu­di­ums bildet eine Bachelorarbeit, die fachbereichsöffentlich in einer Disputation vorgestellt und verteidigt werden muss.

Aufbau, Prüfungen und Inhalte des Stu­di­ums

Zur Information über das Studium stehen folgende Dokumente zur Ver­fü­gung:

Anmeldung zu den Lehr­ver­an­stal­tun­gen

Eine Anmeldung für die Vorlesungen der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie ist nor­ma­ler­wei­se nur für die Lehr­ver­an­stal­tun­gen der Fachdidaktik er­for­der­lich.

Für die Praktika, die zum größten Teil an der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie absolviert werden, ist eine Anmeldung er­for­der­lichIn­for­ma­ti­onen zur Anmeldung für Übungen und Praktika erhalten Sie in der Vorlesung oder können Sie in den Aushängen im Foyer des Chemiegebäudes nachlesen.

Umfang der Lehr­ver­an­stal­tun­gen in Credits und SWS

In den Dokumenten ist der Umfang der Lehr­ver­an­stal­tun­gen in SWS und Credits angegeben.

  • SWS ist die Abkürzung für Semesterwochenstunden. Eine SWS entspricht 45 Minuten Unterricht in jeder Woche während der Vorlesungszeit. Die Vorlesungszeit umfasst 15 Wochen.
  • Die Credits (oder auch Credit Points) oder Leistungspunkte geben den Arbeitsaufwand einer Lehrveranstaltungs an. Grundsätzlich gilt, dass ein Arbeitsaufwand von etwa 25-30 Stunden mit je einem Credit (Cr) honoriert wird.

Besuchen Sie zum Beispiel die Vorlesung "Anorganische Chemie 2" mit einem Umfang von 2 SWS, so wird für die Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung ein Arbeitsaufwand von einem Cr (2*15 Unterrichtsstunden) gerechnet. Dazu kommt die Vor- und Nachbereitungszeit der Vorlesung und die Prüfungsvorbereitungszeit, für die 60 Stunden (2 Cr) gerechnet werden. Dies ergibt einen Arbeitsaufwand von ca. 90 Stunden, was 3 Credits entspricht.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.