Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2016

30.11.2016

Prof. Daniel Summerer erhält Millionenförderung vom EU-Forschungsrat

Prof. Daniel Summerer von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie erhält einen ERC Consolidator Grant

26.09.2016

Weitere Förderung für FOR1979

DFG fördert zweite Periode der For­scher­grup­pe „Exploring the Dynamical Landscape of Biomolecular Systems by Pressure Perturbation“

23.09.2016

IHK-Aus­zeich­nung für eine Che­mie­la­bo­ran­tin

Frau Jessica Wegge wurde als beste Che­mie­la­bo­ran­tin der IHK Dort­mund für Ihre exzellenten Leistungen aus­ge­zeich­net.

07.09.2016

Posterpreis für Irán Rojas León

15th International Conference on the Coordination and Organometallic Chemistry of Germanium, Tin, and Lead (GTL 2016)

22.08.2016

Ruf nach Greifswald für Dr. Dennis Schade

Die Fakultät CCB gratuliert: Dr. Dennis Schade nimmt Ruf an die Ernst-Moritz-Arndt-Uni­ver­si­tät Greifswald an.

06.07.2016

Diese Rolle spielen Lö­sungs­mit­tel bei ex­tre­mem Druck

DFG-geförderte For­scher­grup­pe präsentiert Er­geb­nisse

27.05.2016

Gambrinus-Stipendiat aus Kanada zu Gast an unserer Fakultät

Prof. Dr. Ralf Schirrmacher von der University of Alberta at Edmonton (Kanada) zu Gast an unserer Fakultät.

27.04.2016

Preis für heraus­ra­gen­de Publikation an Dok­to­ran­din der Fakultät

Auf dem 7. Münsteraner Symposium Kooperative Effekte in der Chemie wurde Susanne Löffler, Dok­to­ran­din der Ar­beits­gruppe Clever, aus­ge­zeich­net.

06.04.2016

In­no­va­ti­ons­preis in Medizinisch/Phar­ma­zeu­ti­scher Chemie für Dr. Dennis Schade

Dr. Dennis Schade, Nach­wuchs­grup­pen­lei­ter an der Fakultät CCB, ist am 15. März 2016, mit dem dies­jäh­rigen In­no­va­ti­ons­preis in Medizinisch/Pharmazeutis

04.04.2016

International Meeting on Biomolecules under Pressure (8th IMBP)

Die 8. Internationale Tagung über Biomoleküle unter Druck fand am 15.-17. Februar 2016 an der Fakultät CCB der TU Dort­mund statt.

16.03.2016

TU Dort­mund meets Evonik

Gemeinsamer Work­shop der TU Dort­mund mit Evonik Industries

16.03.2016

Promotionspreise

Verleihung zweier neuer Evonik-Promotionspreise

16.03.2016

9. Tag der Chemie und Absolventenfeier

Die Fakultät CCB ehrt ih­re Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten.

23.02.2016

Neue Räum­lich­kei­ten für studentisches Arbeiten

In der Fakultät CCB stehen neue Flächen für freies studentisches Arbeiten zur Ver­fü­gung

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.