Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2017

04.12.2017

For­schungs­verbund der Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr (UA Ruhr) aus­ge­zeich­net

Das Projekt wurde von Prof. Rauh (Dort­mund) zu­sam­men mit Prof. Siveke (Essen) und Prof. Hahn (Bochum) initiiert.

27.10.2017

Frau PD Dr. Aneta Koseska erhält Lehr­be­fug­nis für das Fach Chemische Biologie

Die Fakultät gratuliert Frau PD Dr. Aneta Koseska zum Abschluss des Umhabilitationsverfahrens

27.10.2017

Ein Tastsinn für Zellen

Arbeit im renommierten Journal of Cell Biology veröffentlicht

17.10.2017

Horst-Böhme-Stiftung der Deut­schen Phar­ma­zeu­ti­schen Gesell­schaft zeichnet Dr. Oliver Koch aus

Dr. Oliver Koch, Nach­wuchs­grup­pen­lei­ter an der Fakultät CCB bekommt mit 5000€ dotierten Preis.

09.10.2017

Förderung durch die Boehringer Ingelheim Stiftung

Ar­beits­gruppe von Dr. Andreas Brunschweiger in der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie erhält Förderung durch die Boehringer Ingelheim Stiftung

31.07.2017

Prof. Waldmann aus­ge­zeich­net

Prof. Herbert Waldmann bekam die renommierten Paul-Karrer-Medaille

27.07.2017

Posterpreis für Marcel Krick

ISMSC 2017 in Cambridge

28.06.2017

Posterpreis für Britta Glowacki

"12th International Conference on Heteroatom Chemistry“ in Vancouver (Kanada)

20.06.2017

Posterpreis für die Ent­wick­lung selbst­an­ge­trie­be­ner Kapseln (Mikroschwimmer)

Frau Ann-Kathrin Froin bekam den Preis für das beste Poster im The­men­be­reich „Surfaces and Interfaces“

04.06.2017

Die Fakultät gratuliert PD Dr. Leif Dehmelt zum Heisenberg-Sti­pen­dium

Die Deutsche Forschungs­gemein­schaft (DFG) hat Herrn PD Dr. Leif Dehmelt ein Heisenberg-Sti­pen­dium bewilligt.

22.05.2017

Genetisch markierte Mo­le­kül­bi­blio­the­ken – die Demokratisierung der Wirkstoffsuche

Technologiesprünge in einer wis­sen­schaft­lichen Disziplin können unerwartet den Fortschritt in ganz anderen Disziplinen beflügeln.

18.05.2017

Schü­ler­in­nen und Schüler trainieren für die Chemie-Olympiade

Nächstes Jahr findet die Internationale Chemie-Olympiade für Schü­ler­in­nen und Schüler in Tschechien und der Slowakei statt.

27.04.2017

TU Dort­mund un­ter­sucht Reaktivität von Ri­bo­zy­men in „Ursuppe“ des Lebens

Die Ar­beits­gruppe von Prof. Roland Winter hat den Einfluss von Druck auf die Reaktivität eines Ribozyms un­ter­sucht.

03.04.2017

Malen in lebenden Zellen

Dr. Xi Chen, Dr. Muthukumaran Venkatachalapathy und Mit­ar­bei­ter fertigen Zeichnungen in lebenden Zellen

29.03.2017

10. Tag der Chemie und Absolventenfeier: Die Fakultät CCB ehrt ih­re Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten

Die Fakultät CCB ehrt ih­re Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten

23.03.2017

Aus­zeich­nung zweier her­aus­ra­gen­der Pro­mo­ti­ons­ar­bei­ten des Jahres 2016

Promotionspreise für Dr. Adrian Glas und Dr. Roland Frach

09.02.2017

Auszeich­nungen für Mitglieder der Fakultät

Konferenz „12th German Conference on Chemoinformatics“ in Fulda

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.