Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2017

10. Tag der Chemie und Absolventenfeier: Die Fakultät CCB ehrt ihre Absolventinnen und Absolventen

-
in
  • Neues aus der Fakultät 2017
Gruppenbild Preisträger © Archiv​/​TU Dortmund
Vortrags- und Posterpreisträger - Hinten: Kathrin Gianmoeana(V), Mike Bührmann (V), Thorben Schulte (P. 2.), Nicolas Tielker (V) - Vorne: Anke Bullach (P. 1.), Irene Pretzer (P. 3.), Dagmar Michna (V)

Am Freitag, dem 24. Februar 2017, fand zum zehnten Mal der Tag der Chemie statt. Im Rahmen dieser jährlichen Veranstaltung präsentierten wieder Doktorandinnen und Doktoranden der verschiedenen Ar­beits­krei­se ihre Projekte in Vorträgen und Postern. Im Mittelpunkt des Abends standen die Absolventen des Jahres 2016, die in einer akademischen Abschlussfeier geehrt wurden.

Während des Vor- und Nachmittags haben Doktorandinnen und Doktoranden aller Ar­beits­krei­se der Fakultät Vorträge über ihre Arbeiten gehalten. Zudem gab es eine Postersitzung mit vielen weiteren Beiträgen. Die Qualität der Präsentationen des wissenschaftlichen Nachwuchses war sehr hoch, wobei viele Studierende zum ersten Mal ihre Forschungsarbeiten einem breiteren Publikum vorgestellt haben.

Von einer Jury wurden die besten Vorträge und Poster ausgewählt. Die besten Vorträge hielten demnach Mike Bührmann, Kathrin Gianmoeana, Dagmar Michna und Nicolas Tielker. Die besten Poster zeigten Anke Bullach (1.), Thorben R. Schulte (2.) und Irene Pretzer (3.).

Im Zentrum der abendlichen Abschlussfeier standen vor allem die vielen Absolventinnen und Absolventen des Jahres 2016, die ihren Bachelor- oder Masterabschluss in den Studiengängen Chemie, Chemische Biologie oder Lehramt Chemie erreicht haben. Auch wurden die besten Doktorarbeiten im Bereich der Chemie und Chemischen Biologie ausgezeichnet (siehe speziellen Beitrag auf dieser Webseite). Darüber hinaus wurden die Chemielaborantinnen und -laboranten sowie Elektroniker und Industriemechaniker geehrt, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Der Festvortrag im Rahmen der akademischen Abschlussfeier wurde von Prof. Dr. Daniel Summerer gehalten. Prof. Summerer ist erst seit September 2015 Professor für Chemische Biologie der Nukleinsäuren an der Fakultät. Sein Vortrag mit dem Titel „Expanding the Programmability of DNA Recognition“ hat einen interessanten und anschaulichen Einblick, auch für das nichtfachliche Publikum, in seine Forschung gegeben.

Der von den Studierenden vergebene Lehrpreis ging an Prof. Dr. Claus Czeslik, der im Lehr­bereich Physikalische Chemie Vorlesungen und Seminare hält und die Praktika der Physikalischen Chemie leitet. Zudem wurde Prof. Dr. Klaus Jurkschat (Lehrstuhl für An­or­ga­ni­sche Chemie) für seine langjährige und besonders engagierte Lehre von den Studierenden ausgezeichnet.

Musikalisch wurde die Abschlussfeier von Sonja Struckholt (Gesang/Gitarre), Mats Kieserling (Gitarre) und Kai Kuzina (Gesang/Piano) begleitet.

Die Fakultät CCB freut sich, dass neben den Absolventinnen und Absolventen vielfach auch deren Eltern, Verwandte sowie Freundinnen und Freunde an der akademischen Abschlussfeier teilnahmen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.