Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2011

Schüler trainieren für die Chemie-Olympiade

-
in
  • Neues aus der Fakultät 2011

Waren es im Jahr 2010 noch etwa 120 Schülerinnen und Schüler, die an den Einstiegsseminaren zur Internationalen Chemieolympiade teilgenommen haben, so sind zur Auftaktveranstaltung am 6. Mai 2011 über 200 interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem Umkreis der TU Dortmund in den Hörsaal 1 des Hörsaalgebäudes II gekommen. Von Prof. Strohmann bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die che­mi­schen Eigenschaften der Elemente im Periodensystem. Nach einer Pause, in der sich die Schülerinnen und Schüler mit belegten Brötchen, Getränken und Gummibärchen stärken konnten, wurden Übungsaufgaben unter der Leitung von Dr. Sonja Herres-Pawlis bearbeitet.

Schüler im Hörsaal © CCB​/​TU Dortmund

Die Einstiegsseminare werden in Nordrhein-Westfalen von Birgit Vieler vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Hürth koordiniert. Sie sollen auf den Schülerwettbewerb Internationale Chemieolympiade vorbereiten, der nächstes Jahr in den USA stattfindet. Da die Inhalte der Auswahlrunden und der Chemie-Olympiade weit über den Schulstoff hinausgehen, müssen sich die Schülerinnen und Schüler die notwendigen Kenntnisse selbst in ihrer Freizeit aneignen. Im zweiten Seminar, das am 13. Mai 2011 von Prof. Krause veranstaltet wurde, ging es um Stoffklassen und Reaktionstypen in der Organischen Chemie. Schließlich fand am 20. Mai 2011 das Seminar zur Physikalischen Chemie statt (PD Czeslik). Die Seminare wurden freundlicherweise vom Arbeitgeberverband Westfalen finanziell unterstützt.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.