Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2011

IUPAC Prize for Young Chemists für weltweit beste Doktorarbeiten

-
in
  • Neues aus der Fakultät 2011

Frau Viktoria Gessner, die ihre Dissertation am Institut für An­or­ga­ni­sche Chemie bei Prof. Strohmann angefertigt hat, wurde beim 43. IUPAC World Chemistry Congress in San Juan (Puerto Rico) im August 2011 für eine der fünf weltweit besten Doktorarbeiten mit dem IUPAC Prize for Young Chemists ausgezeichnet.

Preisübergabe an Dr. Gessner © CCB​/​TU Dortmund
Dr. Viktoria Gessner (re.)

Der IUPAC Prize wird jährlich von der International Union of Pure and Applied Chemistry (IUPAC) an Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler aus allen Bereichen der Chemie für die weltweit herausragendsten Doktorarbeiten verliehen. Die Auszeichnung erfolgt auf der Grundlage der Qualität der Doktorarbeit und der daraus resultierenden Publikationen. Frau Viktoria Gessner erhielt diesen Preis für das Jahr 2010 mit vier weiteren Preisträgern – alles Absolventen amerikanischer Eliteuniversitäten – für ihre Arbeit im Bereich der Lithiumorganischen Chemie. Die 28-jährige Preisträgerin erhielt bereits für ihre Doktorarbeit und die daraus hervorgegangenen Publikationen weitere Preise (darunter den European Young Chemist Award für eine der drei besten Dissertationen in der europäischen Chemie).

 

Preisträger 2010:

Guangbin Dong
Stanford University, Palo Alto, CA, USA

Viktoria Gessner
Technical University Dortmund, Dortmund, Germany

Rafal Klajn
Northwestern University, Evanston, IL, USA

Jason Spruell
Northwestern University, Evanston, IL, USA

Guihua Yu
Harvard University, Cambridge, MA, USA

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.