Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2011

ZDF-Reportage über deutsch-kamerunische Ko­ope­ra­tion

-
in
  • Neues aus der Fakultät 2011
Prof. Spiteller © ZDF
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Spiteller

Bedingt durch die höhere Lebenserwartung - aber auch andere Lebensgewohnheiten - tritt die Behandlung von chronischen Krankheiten immer mehr in den Fokus wissenschaftlicher Projekte. Zusammen mit Prof. Simeon Kouam von der Yaoundé Universität, der im Jahr 2010 als Gambrinus Fellow an der TU Dortmund am Institut für Umweltforschung (INFU) der Fakultät Chemie tätig war, sucht das INFU unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Spiteller im Bio-Reservat Djá im auslaufenden nördlichen Kongobecken nach entzündungshemmenden Stoffen in seltenen Pflanzenarten.

Prof. Spiteller © ZDF
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Spiteller

Viele dieser Pflanzenarten sind durch die geänderte Landnutzung gefährdet, stellen aber für den Chemiker einen unschätzbar wertvollen Pool für neue Leitsubstanzen mit pharmakologischer Wirkung dar. Am INFU der TU Dortmund werden die strukturchemischen Analysen von Pflanzenextrakten durchgeführt, die im Biotest eine vielversprechende Wirkung zeigen.

Im Rahmen einer gemeinsamen Reise mit einem Fernsehteam des ZDF wurde die Suche nach geeigneten Pflanzen dokumentiert sowie die Anwendung von Phytopharmaka durch lokale Heiler besichtigt. Hierüber wurde am 23. März 2011 in der ZDF-Reihe „Abenteuer Wissen“ ausführlich berichtet.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.