Zum Inhalt
Neues aus der Fakultät

Archiv 2013

6. Tag der Chemie und Absolventenfeier: Die Fakultät Chemie zeichnet ihre Studierenden aus

Dr. Markus Schürmann bei der Überreichung der Urkunden © Ralf Maserski​/​TU Dortmund
Dr. Markus Schürmann bei der Überreichung der Urkunden

Am 1. Februar 2013 fand der 6. Tag der Chemie an der Fakultät Chemie statt. Doktorandinnen und Doktoranden berichteten in insgesamt 18 Vorträgen und 62 Posterpräsentationen über ihre Arbeiten. Danach schloss sich die Akademische Abschlussfeier an, in der die Absolventen des Jahres 2012 geehrt wurden.

Am Vor- und Nachmittag stand der wissenschaftliche Nachwuchs im Zentrum: Doktorandinnen und Doktoranden und fortgeschrittene Studierende berichteten in insgesamt 18 Vorträgen (in zwei „Strängen“) und 62 Posterpräsentationen (in zwei „Sessions“) über ihre Arbeiten.

Sowohl die Qualität der Vorträge als auch der Poster war sehr überzeugend, so dass der Jury die Entscheidung schwerfiel, an wen die zwei Preise für die besten Vorträge und die drei Preise für die besten Poster vergeben wurden.

Für ihre herausragenden Präsentationen sind die folgenden Studierenden ausgezeichnet worden. Die Posterpreise gingen an Vinusuya Abeyawarathan, Anne Drathen und Linda Lempke, während sich Daniel Könning und Muhammad Sallouh über die Vortragspreise freuen konnten.

Ab dem frühen Abend schloss sich die feierliche Akademische Abschlussfeier an. In deren Rahmen hielt Prof. Dr. Jan Hengstler, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund, einen Festvortrag zum Thema „Leberschädigung durch Alkohol“. Vor allem aber fand die Ehrung der Absolventen der Fakultät Chemie des Jahres 2012 statt, und zwar in den Studiengängen

  • Bachelor Chemie, Bachelor Chemische Biologie, Bachelor Lehramt (GyGe, GHRGe, Sopäd)
  • Master Chemie, Master Chemische Biologie, Master Lehramt (GyGe, GHRGe, Sopäd)

sowie in den Ausbildungsberufen

  • Chemielaborant, Industriemechaniker, Elektroniker

Die jeweils besten Absolventinnen und Absolventen der verschiedenen Studiengänge wurden ausgezeichnet.

Durch die Studierenden der Fakultät Chemie wurde der diesjährige Lehrpreis an Dr. Reiner Große aus dem Lehr­bereich Physikalische Chemie vergeben.

Der Tag der Chemie hat sich inzwischen zu einem festen Termin entwickelt, dem von der gesamten Fakultät eine hohe Be­deu­tung beigemessen wird: Einerseits erhalten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler die Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Forschungen vorzustellen, andererseits entsteht ein reger inhaltlicher Austausch über Lehr- und Forschungsbereiche hinweg, was für die weitere wissenschaftliche Arbeit sehr fruchtbar ist. Und viele Absolventinnen und Absolventen sowie deren Eltern und Familienangehörige freuen sich, gemeinsam mit den Lehrenden der Fakultät die erworbenen Abschlüsse feiern zu können.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.