Zum Inhalt

Vor­trag: Dr. Saeed Amirjalayer

Beginn: Veranstaltungsort: Hörsaal C/HS 1, Chemiegebäude, Cam­pus Nord
Veran­stal­tungs­art:
  • Vor­trag

Im Rah­men der ge­mein­samen Kolloquien der Fa­kul­tät für Chemie und che­mi­sche Bio­lo­gie der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund hält

Dr. Saeed Amirjalayer
Westfälische Wilhelms-Uni­ver­si­tät Münster
Center for Nanotechnology (CeNTech)

einen Vor­trag mit dem The­ma:

Remote-con­trolled dynamics at the molecular level

Abstract: Spatial and temporal control of molecular phenomena is crucial to develop responsive functional materials for applications ranging from sensing over catalysis to photonic computing. Stimuli-responsive mol­ecules such as molecular machines and switches enable to influence structural and dynamic properties at the atomic level in a highly con­trolled manner as a response to external input such as light. To transfer their tunable molecular properties into designated functionalities, a detailed understanding not only of their intrinsic properties is needed, but also their collective and cooperative interplay and also their impact on their environment has to be elucidated.
In my presentation, I will give a selective overview of our activities on developing and applying theoretical methods to investigate the intra- and intermolecular dynamics of stimuli-responsive and functional materials. I will further show how we can obtain a comprehensive insight into these systems by combining our multi-scale simulations with experimental techniques such as ps time-resolved spectroscopy and high-resolution scanning probe techniques. By identifying parameters dominating the individual and collective motion, our investigations provide a strong foundation for a rational development of responsive functional materials.

Zeit: Dienstag, 03.05.2022 um 17.15 Uhr
Ort: Hörsaal C/HS 1, Chemiegebäude, Cam­pus Nord

Für die Dozenten der Chemie
Im Auftrag des Dekans

Betreuer: Prof. Dr. Se­bas­ti­an Henke (3976)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.