Zum Inhalt

Vortrag: Herrn Prof. Michael Mastalerz

Beginn: Veranstaltungsort: Hörsaal C/ HS 1, Chemiegebäude, Campus Nord
Veran­stal­tungs­art:
  • Vortrag

DER VORTRAG FÄLLT LEIDER AUS!

 

Einladung

Im Rahmen der gemeinsamen Kolloquien der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TechnischenUniversität Dortmund und des RTG- Kolloquiums GRK 2376 hält

Prof. Michael Mastalerz
Organisch-Chemisches Institut
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

einen Vortrag mit dem Thema:

Shape-Persistent Organic Cages of Various Size, Geometry and Function

Abstract: Since a few years, the research interest in shape-persistent organic cages has significantly increased because these can be synthesized by applying e.g. multiple and (reversible) condensationreactions, which is called dynamic covalent chemistry (DCC). The cages can be made in of different size, geometry and more important function. Insights into structural needs for successful synthesis will be given as well as outstanding materials properties discussed.

Zeit: Dienstag, 31.01.2023 um 17.15 Uhr
Ort: Hörsaal C/ HS 1, Chemiegebäude, Campus Nord

Für die Dozenten der Chemie und des GRK 2376 Prof. Dr. Guido Clever

© Prof. Michael Mastalerz
Figure 1. Examples of shape-persistent organic cages (X-ray structures)

Selected References:
•M. Mastalerz, Acc. Chem. Res. 2018, 51, 2411-2422.
•M. Mastalerz, M. W. Schneider, I. M. Oppel, O. Presly, Angew. Chem. Int. Ed. 2011, 50, 1046-1051
•G. Zhang,O. Presly, F. White, I. M. Oppel, M. Mastalerz, Angew. Chem. Int. Ed. 2014, 53, 1516-1520.
•G.Zhang, O. Presly, F. White, I. M. Oppel, M. Mastalerz, Angew. Chem. Int. Ed. 2014, 53, 5126-5130
•D. Beaudoin, F. Rominger, M. Mastalerz, Angew. Chem. Int. Ed. 2017, 56, 1244-1248
•T. H. G. Schick, J. C. Lauer, F. Rominger, M. Mastalerz, Angew. Chem. Int. Ed. 2019, 58, 1768-1773.
•A. S. Bhat, S. M. Elbert, W.-S. Zhang, F. Rominger, M. Dieckmann, R. R. Schröder, M. Mastalerz, Angew.Chem. Int. Ed. 2019, 58, 8819-8823.
•P.-E. Alexandre, W.S. Zhang, F. Rominger S. M. Elbert, R. R. Schröder, M. Mastalerz, Angew. Chem. Int.Ed. 2020, 59, 19675-19679.
•P. Wagner, F. Rominger, W.-S. Zhang, J. H. Gross, S. M. Elbert, R. R. Schröder, M. Mastalerz, Angew.Chem. Int. Ed., 2021, 60, 8896-8904.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.