Zum Inhalt

Start ins Studium

Zulassung

Bachelorstudiengänge Chemie und Chemische Biologie

Die Fakultät bietet Studierenden sehr gute Zugangs- und Startbedingungen. Beispielsweise sind die Bachelorstudiengänge Chemie und Chemische Biologie zulassungsfrei. Das heißt, Sie brauchen sich nur einzuschreiben, die erforderlichen Unterlagen einzureichen und den Semesterbeitrag zu bezahlen. Dann können Sie ohne weitere Voraussetzungen anfangen zu studieren.

Weitere Informationen zum B.Sc. Chemie  

Weitere Informationen zum B.Sc. Chemische Biologie  

Das Unterrichtsfach Chemie im Lehramtsbachelorstudium

Das Unterrichtsfach Chemie für ein Lehramtsstudium ist zulassungsfrei. Hier studieren Sie aber zusätzlich Bildungswissenschaften sowie ein zweites Fach und beim Lehramt für sonderpädagogische Förderung zwei zusätzliche Förderschwerpunkte. Daher ist in jedem Fall eine Bewerbung für die Bildungswissenschaften, außer beim Lehramt an Berufskollegs, einzureichen.

Weitere Informationen

Auf den Seiten zu den jeweiligen Lehramtsstudiengängen gelangen Sie über einen weiteren Link zu den zentralen Internetseiten der TU Dortmund, über die Sie sich zu den Wahlmöglichkeiten und Zulassungs- oder Eignungsvoraussetzungen für das zweite Fach und gegebenenfalls für die sonderpädagogischen Förderschwerpunkt informieren können.

Masterstudiengänge Chemistry und Chemical Biology, sowie Unterrichtsfach Chemie im Lehramtsmasterstudium

Die Zulassung zu den Masterstudiengängen Chemistry und Chemical Biology erfordert, dass Ihr Bachelorstudium vergleichbar mit dem entsprechenden Bachelorstudium der Chemie bzw. der Chemischen Biologie an der TU Dortmund ist und dass Sie mindestens die Note 3,2 in Ihrem Bachelorstudium erreicht haben.
Da in beiden Masterstudiengängen hauptsächlich englischsprachige Lehrveranstaltungen angeboten werden, sind englische Sprachkenntnisse für das Studium auf dem Niveau von mindestens B2 erforderlich. Diese werden entweder durch das deutsche Abitur oder durch einen Sprachnachweis entsprechend der Vorgabe der PO nachgewiesen.
Das Lehramtsmasterstudium baut auf dem entsprechenden Bachelorstudium auf. Daher können nur Fächer fortgeführt werden, für die bereits ein Abschluss in einem vorherigen Studium erworben wurde.

Weitere Informationen

Informationen zu Bewerbung und Einschreibung

Die aktuellen Fristen für Bewerbung und Einschreibung, die Vorlesungszeiten und Semesterbeiträge können Sie den zentralen Internetseiten der TU entnehmen.

Bitte schreiben Sie sich möglichst bis Ende August für das Studium ein, damit Sie einen Uni-Account erhalten. Diesen benötigen Sie, um sich für Lehrveranstaltungen anzumelden und einen Zugang zu unseren Moodle-Plattformen zu haben, über die Sie sich zu den Bachelor- und Masterstudiengängen informieren können. Auch Links für die Teil­nah­me an digitalen Lehrveranstaltungen sind in den Moodle-Plattformen zu finden.

Information zu Bewerbung und Einschreibung

 

Start ins Studium

Vorkurs für Studienanfänger*innen des Bachelorstudiums

Um den Einstieg zu erleichtern, findet in den letzten zwei Wochen der vorlesungsfreien Zeit der Vorkurs statt. Er wird an neun Terminen durchgeführt und behandelt an je drei Tagen Themen aus der Mathematik, der An­or­ga­ni­schen Chemie und der Organischen Chemie.

Der Vorkurs richtet sich vornehmlich an Bachelorstudierende der Fakultät CCB, insbesondere der Studiengänge Chemie, Chemische Biologie und des Unterrichtsfachs Chemie für ein Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (GyGe) sowie des Berufskollegs (Bk). Studierende anderer Fakultäten werden zugelassen, wenn die entsprechenden Lehrenden des Vorkurses damit einverstanden sind.

Neben der Wiederholung von fachlichen Inhalten aus der Schule und der Vorbereitung auf das Studium, ist der Vorkurs auch eine gute Möglichkeit, andere Studierende kennenzulernen. Auch im Rahmen der Orientierungsphase, die von der Fach­schaft (siehe unten) im gleichen Zeitraum durchgeführt wird, können neue Kontakte geknüpft werden.

Die Teil­nah­me am Vorkurs ist freiwillig. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine

Orientierungsphase für Studienanfänger*innen des Bachelorstudiums

Die Orientierungsphase findet parallel zum Vorkurs statt und dient dazu, andere Studierende, nicht nur aus dem eigenen Semester, sondern auch aus höheren Semestern, kennenzulernen. So haben unsere Studienanfänger*innen andere erfahrenere Studierende als Ansprechpartner*innen gleich zu Beginn des Studiums. Die Orientierungsphase dient auch dazu, die Universität und die Fakultät kennenzulernen. Das Programm wird im Vorkurs zu Beginn bekannt gegeben.

Einführungsveranstaltungen für Bachelor- und Masterstudierende

Die Einführungsveranstaltungen der Fakultät finden kurz vor oder zu Beginn der Vorlesungszeit statt. Hier erhalten Sie wichtige Informationen rund um das Studium, die Fakultät CCB und die TU Dortmund.

Termine

Lehrveranstaltungen

Beginn und Format der Lehrveranstaltungen

Da am ersten Montag noch Einführungsveranstaltungen stattfinden, fangen die Vorlesungen erst ab Dienstag (10.10.2022) an. Die Zeiten für die Lehrveranstaltungen sind dem Stundenplan zu entnehmen. Normalerweise fangen Vorlesungen, Seminare und Übungen eine Viertelstunde nach der vollen Stunde an (ct = cum tempore). Es gibt aber auch ein­zel­ne Vorlesungen, die zur vollen Stunde anfangen. Informationen zum Beginn der Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis LSF. Eine Anmeldung ist für das Ansehen des Vorlesungsverzeichnisses nicht erforderlich.

Die Übungen beginnen erst nach dem ersten Vorlesungstermin. In den Vorlesungen des ersten Semesters erfahren Sie, wie die Gruppen für die Übungen eingeteilt werden. Danach wird bekannt gegeben, wann welche Übungsgruppen stattfinden.

Informationen über den Beginn des Seminars zum „Allgemeines und Anorganisch-Chemisches Praktikum 1“ erhalten Sie in der Vorlesung „Allgemeine und An­or­ga­ni­sche Chemie 1“. In der Vorlesung und im Seminar erhalten Sie dann auch alle notwendigen Informationen zum Laborpraktikum.

Das konkrete Format der Lehrveranstaltungen wird erst kurz vor Beginn der Vorlesungszeit feststehen, da je nach pandemischer Lage die Bedingungen angepasst werden müssen. Wir streben Präsenzveranstaltungen an, sind aber gut vorbereitet, bei Bedarf auch umfangreiche interaktive digitale Formate anzubieten bzw. auf diese umzuwechseln, sollte die Situation dies erfordern. Zumindest die Praktika werden nach aller Wahrscheinlichkeit in Präsenz stattfinden, sodass sich gute di­rek­te Kontaktmöglichkeiten für Sie ergeben.

Da die Lehrveranstaltungen schon in den vergangenen Semestern digital durchgeführt wurden, haben die Lehrenden der Fakultät bereits viel Erfahrung mit dem Format. Die erfolgreiche Vermittlung der Inhalte zeigte sich in den Prüfungsergebnissen.

Für digitale Veranstaltungen und den Zugang zu unseren Moodle-Plattformen benötigen Sie einen Uni-Account, den Sie mit der Einschreibung erhalten. Sobald Sie diesen haben, können Sie sich für die Moodle-Plattformen anmelden.

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen

Informationen zur Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen finden Sie in LSF und auf der entsprechenden Moodle-Plattform für das Bachelor- bzw. Masterstudium. Studienanfänger*innen im Bachelorstudium müssen sich für die Vorlesungen „Allgemeine und An­or­ga­ni­sche Chemie 1“ und „Mathematik für Chemiestudierende 1“ anmelden.

Laborpraktika

Das Studium an der Fakultät CCB ist durch eine umfassende prak­ti­sche Ausbildung in Form von Laborpraktika geprägt. Die Laborpraktika werden direkt an der TU Dortmund durchgeführt. Für Studienanfänger des Bachelorstudiums Chemie, Chemische Biologie, Unterrichtsfach Chemie für ein Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (GyGe) sowie des Berufskollegs (Bk) findet das erste Laborpraktikum voraussichtlich im Februar/März 2023, in der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters im 1. Fachsemester, statt. Beim Unterrichtsfach Chemie für ein Lehramt für Haupt-, Real‑, Sekundar- und Gesamtschulen (HRSGe) sowie für Sonderpädagogische Förderung (SP) ist das erste Praktikum im Sommersemester, also im 2. Fachsemester, eingeplant.

Wie oben erwähnt wurden die Laborpraktika der ersten Semester trotz der Corona-Situation in Präsenz durchgeführt. Sie bieten somit eine gute Möglichkeit andere Studierende kennenzulernen.

Persönliche Beratung und Informationsveranstaltungen zum Studienbeginn

Mentoring-Programm der Hochschullehrenden für Bachelorstudierende

Um den Studienanfänger*innen den Einstieg ins Bachelorstudium zu erleichtern, hat die Fakultät zum Win­ter­se­mes­ter 2020/21 ein Mentoring-Programm der Hochschullehrenden eingeführt, das aufgrund des Erfolgs fortgesetzt wird. Im Rahmen des Programms werden jeder bzw. jedem Hochschullehrenden eine Gruppe von Studienanfänger*innen zugeordnet, mit der bzw. dem regelmäßige Treffen per Videokonferenz oder ggf. in Präsenz stattfinden. Hier erhalten die Studienanfänger*innen zusätzliche Informationen oder können Fragen klären.

Zentrale Informationsveranstaltungen für Studienanfänger

Die Zentrale Studienberatung bietet ein breites Angebot an Informationen und Beratungsmöglichkeiten zum Start ins Studium an. Es gibt auch eine Vortragsreihe mit Themen wie z.B. Finanzierung des Studiums, Selbstorganisation, Lernstrategien und vieles mehr.

Start ins Studium

Studienfachberatung

Wenn Ihnen beim Start ins Studium etwas unklar sein sollte oder ein individueller Beratungsbedarf besteht, hilft Ihnen die Studienfachberatung  weiter. Die Fachberater*innen kennen sich mit den Inhalten des Studiums aus. Bei speziellen Fragen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen können Sie sich auch an die entsprechenden Lehrenden wenden.

Anerkennung von Leistungen

Sollten Sie bereits Leistungen aus einem anderen Studiengang erworben haben, können Sie sich gegebenenfalls vergleichbare Leistungen anerkennen lassen und sich, bei einem ausreichenden Umfang an anerkannten Leistungen, bei der Einschreibung in ein höheres Fachsemester einstufen lassen. Auch eine Anrechnung von Inhalten aus einer fachlich verwandten Ausbildung für die Laborpraktika der ersten zwei Semester im Bachelorstudium ist möglich. Eine Anerkennung bzw. Anrechnung ist jedoch nur durchführbar, solange Sie sich nicht für eine Prüfung angemeldet haben. Für Informationen zur Anerkennung bzw. Anrechnung, wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Heinz .

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und einen guten Studienstart!

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.