Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. Augustin Nkengfack - Traditionelle Medizin im Kamerun

Mit Hilfe des Gambrinus Fellowship Programms, gefördert durch die Dortmunder Volksbank, ist es möglich international renommierte WissenschaftlerInnen für eine begrenzte Zeit an die TU Dortmund einzuladen.
Im Rahmen eines öffentlichen Vortrags hat Herr Prof. Nkengfack, Leiter des Lehrstuhls für Organische Chemie an der Universität Yaoundé I (Kamerun) einen Vortrag über die Anwendung der traditionellen Medizin (TM) in ländlichen Gebieten im Kamerun gehalten.

TM ist für viele Einwohner in ländlichen Gebieten aus ökonomischen Gründen die einzige Möglichkeit, Krankheiten zu behandeln. Sie besuchen traditionelle Heiler, die ihre medizinische Erfahrung durch Beobachtung und Erfahrung mit Patienten erworben haben sowie über mündlich überlieferte Rezepturen und Heilverfahren von Familienangehörigen, die ihr Wissen im Rahmen einer Initiation übertragen bekommen haben. Kamerun ist aufgrund seiner besonderen Lage eine wahre Fundgrube für medizinische Pflanzen, da es eine hohe Biodiversität und eine große Anzahl von ethnischen Gruppen, die mit TM vertraut sind, aufweist.

In einer lebhaften Diskussion im Nachgang zu dem Vortrag wurde auch auf die Nachteile von TM hingewiesen, besonders fehlende Diagnose, Dosierung und Qualität der Pflanzenextrakte sowie Zumischen von synthetischen Drogen.