Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. em Dr. Hans-Jürgen Schmidt verstorben

Am 20. Oktober 2013 verstarb Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Schmidt im Alter von 80 Jahren. Etwa einen Monat vorher fand an der TU Dortmund das Festkolloquium anlässlich seines 80. Geburtstages statt. Dieses sehr schöne Fest konnte Prof. Schmidt im Kreise vieler Kollegen, Freunde, Bekannten und Weggefährten noch sehr genießen. Prof. Schmidt war von 1980 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1998 Mitglied des Fachbereichs Chemie der Universität Dortmund. Zuvor war er als Chemiedidaktiker an der Pädagogischen Hochschule Ruhr/Abteilung Dortmund tätig.

Nachdem Prof. Schmidt an der Pädagogischen Hochschule Ruhr zunächst Fragen der Experimentellen Schulchemie bearbeitet hatte, richtete sich sein Forschungsinteresse an der Universität Dortmund verstärkt auf die empirische Untersuchung von Schülervorstellungen. Dabei war es ihm ein Anliegen, die Vorstellungen und vermeintlichen Denkfehler von Schülerinnen und Schülern immer im Sinne von Stolpersteinen zu deuten, die zu erkennen für Lehrkräfte wichtig ist. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit bildete die Weiterentwicklung von Methoden empirischer Forschung. Die Ergebnisse seiner Arbeiten wurden in angesehenen nationalen wie internationalen Zeitschriften veröffentlicht und haben außerdem zu diversen Schul-/Hand- bzw. Lehrbüchern geführt.

Prof. Schmidt hat sich sehr früh und in großem Umfang auch in der internationalen Chemie- bzw. Naturwissenschaftsdidaktik engagiert und hier verschiedene akademische Aufgaben übernommen, er war z. B. Vorsitzender der europäischen Sektion des International Council of Associations for Science Education (ICASE) und Mitglied verschiedener Editorial Boards internationaler Journale. Prof. Schmidt war Initiator und Organisator des zunächst nationalen und später internationalen Dortmunder Sommersymposiums zur Didaktik der Chemie und der Naturwissenschaften

Seine Arbeiten haben Prof. Schmidt viele Preise und Ehrungen eingebracht. So erhielt er 1994 den Distinguished Service Award des International Council of Association for Science Education (ICASE). Mit besonderem Stolz erfüllt hat ihn die Verleihung des Lehrpreises der Universität Dortmund im Jahr 1998.

Das große Renommee von Prof. Schmidt hat dazu geführt, dass er nach seiner Emeritierung noch für etwa sechs Jahre als Gastprofessor an der Universität Karlstad/Schweden tätig war.

Viele Generationen von Studierenden unserer Fakultät haben Prof. Schmidt als außerordentlich kompetenten akademischen Lehrer kennen und schätzen gelernt. Den Lehrenden wird er als sehr engagierter und national wie international überaus geachteter Kollege in Erinnerung bleiben.