Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

58,6 Millionen Euro für Erweiterungsbau Physik/Chemie

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat den Startschuss für die ersten zwölf Projekte aus dem Hochschulmodernisierungsprogramm gegeben. Die Technische Universität Dortmund ist mit einem Projekt an der ersten Förderrunde beteiligt. Mit insgesamt 58,6 Millionen Euro ermöglicht das Land den Bau des Erweiterungsgebäudes Physik/Chemie auf dem Campus Nord.

Der Neubau ermöglicht es, den gesamten Gebäudekomplex Physik/Chemie abschnittsweise zu sanieren und zu modernisieren. Geplant ist eine Sanierung in vier Bauabschnitten in den Jahren 2012-2017.

Der neue viergeschossige Erweiterungsbau soll als rechteckiger Gebäudekomplex mit Innenhof direkt hinter dem Physikgebäude realisiert werden. Die Eingangs-Fassade wird sich zur Otto-Hahn-Straße öffnen. Über eine Brücke soll der Zugang zum alten Chemiegebäude ermöglicht werden. Ein weiterer Anschlusspunkt befindet sich an einem Treppenhauskern des Physikgebäudes.

Ende Oktober sollen bereits die ersten Bauarbeiten beginnen, die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2011 geplant.