Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Natur- und Wirkstoffsynthese in Dortmund ausgezeichnet

Der Fonds der Chemischen Industrie hat Herrn Prof. Mathias Christmann aus dem Lehrbereich Organische Chemie mit dem Dozentenstipendium ausgezeichnet.

Der Fonds der Chemischen Industrie hat Herrn Prof. Mathias Christmann aus dem Lehrbereich Organische Chemie mit dem Dozentenstipendium ausgezeichnet. Die Stiftung Stipendienfonds des VCI verleiht dieses Stipendium seit fast 50 Jahren jährlich ein bis maximal drei Mal an besonders herausragende junge Hochschullehrer aller chemischen Disziplinen und der Biophysik. Herr Christmann (Jahrgang 1972) hat in Braunschweig Chemie studiert und anschließend an der Leibniz-Universität Hannover promoviert. Nach einem Postdoc-Aufenthalt an der University of Minnesota wechselte er 2003 als Liebig-Stipendiat an die RWTH Aachen, wo er sich im November 2007 im Fach Organische Chemie habilitierte. Im April 2008 folgte er einen Ruf an die TU Dortmund.

Die Arbeitsgruppe von Prof. Christmann beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung neuer Synthesemethoden mit dem Ziel die Synthese biologisch relevanter Moleküle effizienter und nachhaltiger zu realisieren. Zu den in der Arbeitsgruppe bearbeiteten Zielmolekülen gehören zum Beispiel ein Telomerase-Inhibitor (ein Molekül, das die ungebremste Zellteilung in Krebszellen inhibiert), ein Wirkstoff gegen Nierenkrebszellen und ein Inhibitor der RNA-Polymerase.